Original-Rezept für Paella Valenciana

Paella Rezept

Der „authentischen“ valencianischen Paella.

In Valencia, Wiege der Paella, sind ebenfalls reichliche Versionen dieses leckeren Gerichts vorhanden, das für viele als eines der kompliziertesten Gerichte der Landesküche gilt.

Für einen Großteil der Valencianer ist die beste Paella, die sie jemals gegessen haben, die von ihrer Mutter, ihrer Großmutter oder ihrem Vater, zubereitet nach dem Rezept der „authentischen“ valencianischen Paella.

Wenn Sie niemanden haben, der eine gute Paella für Sie kocht und Sie es selber ausprobieren möchten, geben wir Ihnen das in Valencia und den Restaurants der Stadt, in denen typisch valencianische Reisgerichte serviert werden, am weitesten verbreitete Rezept.

Binden Sie sich die Schürze um, denn es geht los!

Zutaten für 4 Personen:

1 Becher natives Olivenöl extra.

1 zerlegtes Hähnchen.

1 zerlegtes Kaninchen.

300 Gramm frische, flache grüne Bohnen.

1 mittelgroße Tomate.

1 Esslöffel voll süßes Paprikapulver.

Safran.

6 Becher Wasser.

200 Gramm Limabohnen.

Salz nach Geschmack.

3 Becher Reis.

Ein Zweig Rosmarin.

In Valencia ist es sehr typisch, Schnecken, Artischocken oder sogar Ente zuzugeben. Manche servieren sie auch mit in Scheiben geschnittener Zitrone und andere fügen den in Olivenöl angebratenen Zutaten etwas Knoblauch hinzu, wenn es auch hierzu unterschiedliche Meinungen gibt. Alles hängt vom Geschmack des Essers ab.

Zubereitung in 12 einfachen Schritten:

1.- Olivenöl in der Paellapfanne (breites und flaches Gefäß) auf niedriger Flamme erhitzen.

2.- Das Hähnchen und Kaninchen ca. 5 Minuten leicht anbraten.

3.- Das geputzte und zerkleinerte Gemüse, die grünen Bohnen und die Artischocken sowie die geriebene Tomate hinzufügen.

Ein paar Minuten lang anbraten, bis eine gleichmäßige Soße entsteht.

4.- Paprikapulver beigeben und bei ganz niedriger Hitze eine Minute lang anbraten, danach Wasser hinzugießen.

5.- Der Safran, die Limabohnen und Salz nach Geschmack hinzugeben.

6.- Flamme hochdrehen und ca. 15 Minuten kochen lassen.

7.- Die Schnecken hinzufügen, wenn Sie welche möchten.

8.- Reis auf die ganze Pfanne verteilen.

9.- Weitere 15 Minuten kochen lassen und Brühe probieren. Salz hinzufügen, falls notwendig.

10.- Während der letzten 7-8 Minuten Rosmarin hinzufügen, weitere 5 Minuten kochen lassen und danach entfernen.

11.- Die Paella ist fertig, wenn das Wasser verdunstet ist, sie aber nicht vollkommen trocken ist.

12.- Damit der Boden der Paella „Socarrat“ (stark gerösteten Reis) enthält, ein bisschen länger bei niedriger Hitze köcheln lassen.

Nachdem die Paella fertig ist, gibt es einige sehr valencianische Eigenheiten, wie etwa sie mit einem Holzlöffel oder direkt aus der Paellapfanne zu essen.

Doch das hängt von den Umständen ab...

INFORMATIONEN & TERMINE: 

ZUTATEN:

Natives Olivenöl extra.

Hähnchen.

Kaninchen.

Bohnen.

Tomate.

Paprikapulver.

Safran

Wasser

Limabohnen

Salz 

Reis

Rosmarin