Weihnachten in València

Während der Weihnachtsfeiertage wird die Stadt geschmückt und beleuchtet, um in diesen besonderen Tagen die Valencianer und alle Besucher zu erfreuen. Zu Weihnachten gibt es zahlreiche Traditionen. Wir verraten Ihnen im Folgenden, was Sie an den Feiertagen in Valencia auf keinen Fall verpassen dürfen.

 


 

TRADITIONEN

DIE KRIPPEN - Vom 1. Dezember bis zum 6. Januar

Eine der wichtigsten Traditionen sind die Krippen. Deren Ursprung geht auf den heiligen Franz von Assisi zurück, der eine Krippe in eine Höhle stellte, ein Bild des Jesuskindes hinzufügte und einen lebenden Ochs und einen lebenden Esel dazustellte. In diesem Arrangement wurde 1223 die Christmette gefeiert. Die Idee war so erfolgreich, dass sie sich zunächst in ganz Italien durchsetzte. Karl der III brachte sie dann im 18. Jahrhundert nach Spanien. 

Die Tradition ist heute in jedem Haushalt lebendig, denn alle Bewohner Valencias bauen solche Krippen in ihren Wohnungen auf. Aber auch in der Stadt wird diese Tradition mit der riesigen Krippe, die die Gemeinde auf der Plaza del Ayuntamiento errichtet, gelebt. Dazu kommen noch zahlreiche Einkaufszentren, Kirchen, die Kathedrale von Valencia und viele Museen, so wie etwa das Keramikmuseum, die eigene Krippen aufbauen.

Image placeholder

 


 

HEILIGABEND und WEIHNACHTEN - 24. und 25. Dezember

Traditionell treffen sich am Abend des 24. die Familien, um den Heiligabend und das Weihnachtsessen miteinander zu verbringen. Dann werden die typischen Weihnachtsmahlzeiten zubereitet, zu denen zum Beispiel Lamm, Barsch, der typische Weihnachtseintopf, Meeresfrüchte, Weihnachtsgebäck, Marzipan und Turrón zählen. Dazu gibt es regionalen Wein und das traditionelle Glas Sekt oder Apfelwein, das Glück bringen soll.

Außerdem ist es Tradition an diesem Abend zur Christmette zu gehen (die hier “Misa del Gallo – Hahnenmesse” genannt wird, weil erzählt wird, dass ein Hahn der Erste war, der von der Geburt erfahren hat und der Welt davon berichtete). Diese Messe wird in allen Kirchen der Stadt um ca. 12 Uhr in der Nacht gefeiert. Besonders wichtig ist die Messe, die in der Kathedrale gefeiert wird, denn dort singt der Chor der Kathedrale seine traditionellen Weihnachtslieder und macht diese Eucharistiefeier damit einzigartig. 

Auch während der Weihnachtsmesse singt dieser außergewöhnliche Chor. Am ersten Weihnachtstag bekommen die Kinder außerdem kleine Geschenke oder etwas Geld von ihren Verwandten und Freunden.

Image placeholder

 


 

TAG DER UNSCHULDIGEN KINDER - 28. Dezember

Eine der wichtigsten Traditionen, die lange Zeit überliefert wurde und besonders von den Jüngsten geschätzt wird, ist der Tag der unschuldigen Kinder. Dies ist ein Tag voller Spaß und Scherzen. Ein traditioneller Scherz ist es, eine lustige Figur aus Papier auszuschneiden, und diese unbemerkt auf den Rücken einer Person zu kleben. Zur Freude aller bleibt die Figur dann dort kleben, bis die betroffene Person sie bemerkt. Ein Spaß ist dieser Tag auch für die Medien, die dann in ihre Nachrichten die ein oder andere Scherzmeldung aufnehmen.

 


 

SILVESTER - 31. Dezember

Und natürlich dürfen wir auch Silvester nicht vergessen, wenn in Valencia nach dem Essen um 12 Uhr alle im Rhythmus der Glockenschläge die 12 Glückstrauben essen. Danach wird gefeiert, und es werden Wünsche und gute Vorsätze für das neue Jahr gefasst. Viele Menschen gehen anschließend feiern und tanzen auf Bällen, die in den zahlreichen Diskotheken und Bars der Stadt veranstalten werden.

Image placeholder

 


 

DIE HEILIGEN DREI KÖNIGE - 5. Januar

Wenn das neue Jahr dann begonnen hat, stehen wieder einmal die Kinder im Mittelpunkt. Am Abend des 5. Januar um ca. 5 Uhr nachmittags kommen die Heiligen Drei Könige aus dem Orient am Hafen von Valencia an. Sie ziehen dann durch zahlreiche Straßen der Stadt, bis zur Plaza del Ayuntamiento wo sie auf dem Balkon der Stadtverwaltung für alle zu sehen sind. Von dort richten Sie dann einige Worte an alle Valencianer, die ihnen zujubeln. Später öffnet die Stadtverwaltung ihre Pforten, so dass die Könige im Kristallsaal die Kinder empfangen können, die mit ihnen sprechen wollen und jeweils ein Geschenk erhalten.

Diese Nacht ist voller Aufregung, die dann am nächsten Tag ihren Höhepunkt erreicht, wenn die Kinder beim Aufwachen all die Geschenk vorfinden, die sie sich auf ihrem Wunschzettel gewünscht haben, den sie per Post an die Könige geschickt haben, oder den Helfern der Könige selbst überbracht haben, die einige Tage zuvor angekommen sind und in verschiedenen Kaufhäusern die Wünsche entgegengenommen haben. Dieses wunderbare Fest endet mit einer weiteren kulinarischen Tradition: dem berühmten Dreikönigskuchen. Dieser ringförmige Kuchen aus feinem Teig ist mit kandierten Früchten geschmückt, die Symbol für die Rubine und Smaragde auf den Gewändern der Heiligen aus dem Morgenland sind, und wird am 6. Januar gegessen. Im Teig versteckt sich eine kleine Überraschung und der, der sie findet, wird zum König des Hauses ernannt. Es findet sich aber auch eine Bohne im Kuchen und der, der diese findet, muss im nächsten Jahr den Dreikönigskuchen besorgen.

Image placeholder

 


 

DIE DEKORATION DER STADT

Traditionell ein richtiges Familienfest, entwickelt sich Weihnachten immer mehr zu einem kommerziellen Ereignis und wir werden eingeladen, auf der Straße daran teilzuhaben.

Überall in der Stadt sprießen Weihnachtsmärkte aus dem Boden. Da gibt es zum Beispiel den traditionellen Weihnachtsmarkt um den Mercado Central, der ununterbrochen geöffnet hat und das typische weihnachtliche Angebot bietet. Darunter ist kulinarisches (Turrón, Marzipan, Maronen, Zuckermandeln, Weihnachtsgebäck,…), Geschenke, Weihnachtsschmuck, Krippenfiguren, Scherzartikel… Außerdem gibt es noch zahlreiche weitere schöne Märkte, wie etwa den Mercado de Colón mit seinem besonders weihnachtlichen Ambiente und die vielen Veranstaltungen, die zu dieser Zeit stattfinden.


 

Image placeholder

 


 

WEIHNACHTEN IST EIN FEST FÜR KINDER

Wenn zu dieser Zeit irgendjemand im Mittelpunkt steht, dann sind es mit Gewissheit die Kinder. Alle haben dann Ferien und viele Institutionen nutzen das, um Veranstaltungen speziell für Kinder zu organisieren.

Die wohl größte dieser Veranstaltungen ist die Kinder- und Jugendmesse Expojove, die vom 26. Dezember bis zum 4. Januar auf dem Gelände der Messe Valencia stattfindet. Dort werden dann zahlreiche Freizeitaktivitäten für die jungen Besucher angeboten. In diesem Jahr findet die Messe zum 26. Mal statt und es wird erwartet, dass an den Erfolg der vorangegangenen Male angeknüpft wird.

Eine weitere unterhaltsame Möglichkeit ist die traditionelle Weihnachtsmesse, die bereits seit über einem Jahrhundert stattfindet. Obwohl dort ursprünglich landwirtschaftliche Produkte gezeigt wurden, hat sich das Angebot nach und nach gewandelt und heute gibt es dort Artikel für Kinder, bunte Krippenfiguren, Zamboma-Trommeln, Tamburine und Ratschen. Heute kann dort außerdem ein großer Jahrmarkt mit Angeboten für jeden Geschmack besucht werden. Dort gibt es Tombolas oder Verkaufsstände für typische Süßwaren und Naschereien. Zu diesen Klassikern gesellen sich weitere Angebote wie etwa das des Einkaufszentrums Nuevo, das in diesen Tagen Christmas-Wettbewerbe mit beachtlichen Preisen und im Freien ein Kinderfest organisiert.

Außerdem besuchen zu dieser Jahreszeit berühmte Zirkusse die Stadt, darunter El Circo Mundial, El Gran Circo Wonderland, El Gran Fele oder El Circo Americano.

Image placeholder