Sehenswertes für Kinder in València

Wenn Sie hier auf dieser Seite sind, dann wahrscheinlich, weil Sie überlegen, ob es eine gute Idee ist, mit Kindern nach Valencia zu kommen. Nun, wir werden Ihre Zweifel ausräumen.  

Valencia ist eine mediterrane Stadt mit gutem Klima und langjährigen Traditionen. Ein Ort, an dem man Spaß haben, lernen und Zeit miteinander verbringen kann, um Dinge zu tun, die Teil der Familiengeschichten werden, an die man sich ein Leben lang erinnern wird.  

Damit Sie mit der Planung Ihrer gemeinsamen Reise beginnen und entscheiden können, was Sie als Familie in Valencia sehen möchten, sagen wir Ihnen hier, was Sie unbedingt besuchen müssen.  

Aber bevor Sie kommen und Tickets kaufen, sollten Sie wissen, dass Sie mit der Valencia Tourist Card kostenlos Bus, Metro und Straßenbahn fahren können und bei den meisten Attraktionen Ermäßigungen erhalten. Nutzen Sie diese! 

Kommen wir nun zu den besten Sehenswürdigkeiten in Valencia, die man mit Kindern besuchen kann. 

 


Ein Tag im Bioparc Valencia: eine tierische Erfahrung 

Sind Sie bereit für ein Abenteuer in Afrika bei Ihrem Besuch in Valencia mit Kindern?  

Freundliche Erdmännchen („Wir wollen marschieren, marschieren“ ... erinnern Sie sich an den Film Madagaskar?), imposante Nashörner und schlanke Giraffen erwarten Sie zusammen mit vielen anderen Arten der afrikanischen Flora und Fauna.  

Es ist nicht verwunderlich, dass ein Besuch im Bioparc de Valencia zu den am höchsten bewerteten Besichtigungen gehört

In diesem untypischen Zoo können die Kinder die erstaunlichsten afrikanischen Tierarten in einem nachgebildeten Lebensraum der artenreichen Flächen besuchen.  

Der Bioparc bietet ein kleines Stück Afrika in Valencia, wo Sie die faszinierenden Tiere, die Vegetation und die Landschaften der Lebensräume des Kontinents kennen lernen können: die Savanne, die Wälder in Äquatorialafrika und Madagaskar sowie die Feuchtgebiete. 

Und das alles natürlich ohne Barrieren oder Käfige. Diese Räume sind so gestaltet, dass Sie die Tiere in freier Wildbahn erleben können, immer auf eine sichere Art und Weise und im Bewusstsein, wie wichtig es ist, die Natur zu respektieren und zu erhalten. 

Und um das Erlebnis zu vervollständigen, sollten Sie den angrenzenden Parque de Cabecera nutzen: ein 168.000 m2 großer Stadtpark, in dem Sie laufen, picknicken oder auf dem See segeln können.  

 

BIOPARC VALENCIA

 


Oceanogràfic: Tauchen Sie ein in das größte Aquarium Europas 

Der Gesichtsausdruck der Kinder (und auch der nicht so kleinen), wenn sie einen Hai oder einen Belugawal sehen, ist unbezahlbar.  

Und was ist mit den Delfinen und Pinguinen?  

Neben diesen Superstars der Meere gibt es im Oceanogràfic von Valencia noch rund 500 weitere Arten, die mit sage und schreibe 45.000 Exemplaren vertreten sind. Besichtigen Sie die Orte, an denen diese Arten in den wichtigsten Ökosystemen der einzelnen Meere und Ozeane der Erde zu Hause sind.  

Bei Ihrem Besuch im l’Oceanogràfic mit den Kindern, dürfen Sie nicht verpassen, durch den längsten Unterwassertunnel Europas zu gehen, umgeben von... Haien! 

Und um das Erlebnis abzurunden, gibt es ein Delphinarium mit täglichen bio-pädagogischen Ausstellungen, in denen Sie mehr über ihre Biologie und ihr Verhalten erfahren.  

 

OCEANOGRÀFIC

 


Eine Bootsfahrt durch die l'Albufera 

Die Albufera ist der ideale Ort für einen Familienausflug in die Natur, nur 10 km von der Stadt entfernt.  

Was ist genau die Albufera?  

Es handelt sich um einen Naturpark mit einem großen Süßwassersee - mit 2.800 Hektar der größte in Europa -, der nur wenige Meter vom Meer entfernt ist; nur ein Streifen natürlicher Dünen und Pinienwälder trennt ihn vom Mittelmeer.  

Dank dieser besonderen Lage ist die Artenvielfalt enorm.  

Nehmen Sie eines der traditionellen Boote, Albuferencs genannt, und suchen Sie unter den 350 Vogelarten nach Graureihern, Kolbenenten und Flamingos.  

Seien Sie vorsichtig, denn bei Sonnenuntergang ist das Licht fantastisch. Wenn Sie die Bootsfahrt zu dieser Zeit machen können, zögern Sie nicht, es zu tun.  

Nutzen Sie Ihren Besuch, um zu wandern oder am Strand von El Saler spazieren zu gehen und die traditionellen valencianischen Reisfelder zu sehen, die sich je nach Erntezeit stark verändern.  

Apropos Reisfelder: Die Paella wurde in der Albufera geboren. So ist natürlich auch schon das Menü des Tages klar: l’Albufera erwartet Sie.  

 

TOUREN DURCH DIE L'ALBUFERA

 


Museen, ja bitte 

Wenn Sie sich entscheiden müssen, was Sie in Valencia mit Ihren Kindern besuchen wollen, sollten Sie einige der schönsten Museen auf die Liste setzen. Sie haben eine Vielzahl von Möglichkeiten, sie in die Zeit einzupassen, die Sie für Ihren Besuch in der Stadt des Turia benötigen.  

Wenn Sie (mindestens) zwei Stunden oder mehr Zeit haben, können Sie das Museo de las Ciencias de la Ciudad de las Artes y las Ciencias (Wissenschaftsmuseum der Stadt der Künste und der Wissenschaften) beuchen, wo die Kinder die Protagonisten sind; im Museum vergeht die Zeit wie im Flug, wenn Sie an interaktiven Ausstellungen und wissenschaftlichen Verbreitungsaktivitäten teilnehmen. 

Gleich neben dem Museum befindet sich das L’Hemisfèric, ein digitales Kino mit einer 900 m2 großen, konkaven Leinwand, in dem Sie 3D-Filme sehen können, die Ihnen Wissenschaft und Natur näher bringen.  

Und wenn Sie nicht so viel Zeit haben oder nicht in der Gegend sind, sollten Sie das Museum auf Ihre To-Do-Liste für Ihre Rückkehr setzen. Das Museo L'Iber ist sehr unterhaltsam: Im Herzen des Carmen-Viertels beherbergt es mehr als 95.000 Zinnsoldaten, die in Modellen zusammengesetzt sind. 

Wer sagt, dass das Lernen von Wissenschaft oder Geschichte langweilig sein muss?  

 

MUSEEN

 


Parks in Valencia: Natur im Herzen der Stadt 

In Valencia gibt es zunächst den Turia-Garten: neun Kilometer flache Grünflächen, die die Stadt durchziehen. Es gibt einen Fahrradweg, eine spezielle Strecke für Läufer, Fußballplätze und Strandbars, in denen man zu Mittag essen oder einen Wermut trinken kann, eine sehr valencianische Tradition.  

Wenn Sie sich ein Fahrrad ausleihen, können Sie von Anfang bis Ende radeln und dabei an Orten wie dem Gulliver Park (er wird derzeit renoviert und ist geschlossen, erkundigen Sie sich, ob die Arbeiten abgeschlossen sind, wenn Sie dorthin wollen) oder einer Schaukel oder Skateanlage Halt machen.  

Wenn Sie gerne Rad fahren, können Sie sich einigen geführten Radtouren anschließen.  

Neben diesem Megapark können Sie auch die Jardines del Real - auch bekannt als Viveros - und das Museum für Naturwissenschaften besuchen, in dem häufig Aktivitäten und Workshops für Kinder angeboten werden.  

Der Botanische Garten, der Monforte-Garten, der Ayora-Garten, der Parque del Oeste (West-Park) und der Benicalap-Park sind weitere Grünflächen, in denen man mit der Familie spielen, ein Picknick machen oder im Schatten eines schönen Baumes entspannen kann. Verpassen Sie auch nicht die jüngste Erweiterung der Gärten der Stadt, den Parc Central. 100.000 Meter, die eine Kletterwand, Rutschen, Wege und Wasserflächen umfassen.  

Und natürlich der Parque de Cabecera, den wir bereits erwähnt haben. 

 

FAHRRADTOUREN

 


Fallas: die Fiesta und ihr Museum 

Es versteht sich von selbst, dass Sie, wenn Sie während der Fallas nach Valencia kommen können, diese auf jeden Fall sehen sollten.  

Las Fallas ist das valencianische Fest schlechthin, bei dem die Stadt von bunten Kunstdenkmälern voller Satire eingenommen wird, die am dritten Tag verbrannt werden.  

Aber wenn Sie es in der Zeit vom 14. bis 19. März nicht schaffen nach Valencia zu kommen, machen Sie sich keine Sorgen, denn im Fallas-Museum von Valencia können Sie eine Darstellung dieser Ninots (wie die Figuren genannt werden) sehen und auf spielerische Weise Charaktere finden und die Entwicklung der künstlerischen Techniken sehen, die zur Herstellung der Fallas verwendet werden.  

 

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER DIE FALLAS

 


Ein Tag am Strand 

Ein weiterer Grund, der Valencia zu einem idealen Ort für einen Besuch mit Kindern macht, ist die Tatsache, dass es sowohl große städtische Strände gibt, die man in 10 Minuten erreichen kann, als auch wilde Strände, die nur wenige Kilometer entfernt sind.  

Die Strände Malvarrosa, Patacona und Las Arenas sind drei der Stadtdtrände mit feinem Sand, an denen man baden und die valencianische Gastronomie genießen kann, denn es gibt Restaurants für jedes Alter und jeden Geldbeutel.  

Und wenn Sie es etwas wilder mögen: El Saler, Pinedo und Perellonet liegen nur einen Steinwurf von der Hauptstadt entfernt. 

 

ALLE STRÄNDE

 


Noch Zweifel? 

Hier haben Sie noch mehr Pläne. 

Und vergessen Sie nicht, Ihre Valencia Tourist Card zu kaufen, mit der Sie sich kostenlos in der Stadt bewegen können, freien Eintritt in Museen und städtische Denkmäler haben und Ermäßigungen von bis zu 50 % auf touristische und Freizeitangebote erhalten.