Skip to main content

Agua de Valencia: der Cocktail, in den Sich der Mond verliebte

Agua de Valencia ist der stadteigene Cocktail, der berühmteste unter all denjenigen, die im Licht des Mondes getrunken werden können und die eine Herkunftsbezeichnung haben. Obwohl er aufgrund seiner Frische und organoleptischen Eigenschaften auch den ganzen Tag über genossen werden kann, ist er ursprünglich ein Nachtgetränk.

Chronisten wie María Ángeles Arazo, (Valencia Noche –Plaza & Janés S.A.), schreiben seine Entstehung Constante Gil zu, einem bemerkenswerten Beispiel für die Kombination aus plastischem Künstler und Hotelier. Gil machte die alte Cervecería Madrid, heute Café Madrid, in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu einem Treffpunkt für nächtliche Zusammenkünfte in der Ciutat Vella. Eines Abends im Jahr 1959, ermutigt durch einige baskische Kunden, die es leid waren, Bilbao-Wasser zu trinken, wie sie den besten Sekt des Hauses nannten, wurde er aufgefordert, einen eigenen Cocktail zu kreieren. Und aus der magischen Improvisation eines Augenblicks entstand ein Getränk, das weit über den konkreten Raum hinausgeht, in dem es zuerst erdacht war.

Um ihm Körper zu geben, wurde auf das Sternprodukt der Terreta zurückgegriffen, die Orange. Das Rezept, basierend auf reichlich Saft einer der lokalen Sorten, die am besten genau zum Reifezeitpunkt vom Baum gepflückt wird, wird ergänzt durch einen feinen Hauch aus Wodka, Gin und Cava, letzterer, wenn möglich, aus den nahe gelegenen Orten Requena und Utiel. Es versteht sich von selbst, dass die Qualität der verwendeten Spirituosen den Tugenden der Königin der Zitrusfrüchte schlechthin entsprechen muss. So hat sich die ursprüngliche Rezeptur weiterentwickelt, obwohl die Familie des inzwischen verstorbenen Schöpfers die geheimen Nuancen, die er auf die ursprüngliche Mischung anwandte, aufbewahrt hat. Es ist bekannt, dass er auch Zucker verwendet hat, aber die Süße der Orangen von València macht das nicht unbedingt notwendig.

Am Anfang war das Getränk nur einigen wenigen Stammkunden der alten Cervecería Madrid bekannt, den einzigen, die danach fragten und es bei ihren Zusammenkünften genossen. Aber die starke Frequentierung des Ortes, im Epizentrum der damaligen Movida, sorgte dafür, dass er bald Bekanntheit erlangte und zunehmend gefragt war, besonders bei den so appetitlichen Zusammenkünften im Mondschein von Valencia, die unser geliebtes Klima begünstigt. Nicht umsonst ist das Nachtleben hier legendär!

Hervorzuheben ist in jedem Fall der schwindelerregende Effekt, den dieser Cocktail hervorruft, denn es ist erforderlich, dass er in einem großen Gefäß angeboten und gerecht geteilt wird, serviert in Champagnergläsern in Form der Brust von Marie Antoinette. Wenn es also eine Sache gibt, die den valencianischsten aller Cocktails identifiziert, dann ist es seine nächtliche Natur, sein kongestiver Charakter und seine charakteristische orange Farbe und er hat eine geschützte geografische Angabe.

 

Wo man das Getränk genießen sollte:

Um Agua de València zu 100% genießen zu können, muss man nach Authentizität suchen. Es ist sehr wichtig, die Orte zu wählen, die das Getränk mit Sorgfalt und Liebe servieren. Wenn diese obendrein noch in einer der schönsten Gegenden der Stadt liegen... gibt es nichts mehr zu sagen als: lasst uns trinken!

Beginnen wir mit der Zone der Ciutat Vella, die traditionellste der valencianischen Nacht. Das Café de Las Horas (Comte d'Almodóvar, 1), das Café Lisboa (Plaza del Doctor Collado, 9), das Café Sant Jaume (Cavallers, 51), das Restaurant La Lola (Pujada del Toledà, 8) und die Coctelería Christopher Lee (Pinzón, 17), ein Tempel für die Nostalgiker des klassischen Kinos, die dort niemals enttäuscht werden. Wie auch das Mi Cub, das sich im Mercado de Colón befindet, ein schönes Beispiel für ein modernistisches Zivilgebäude.

 

Zutaten:

  • Orangensaft aus Valencia
  • Cava (die in der Comunitat Valenciana hergestellten Produkte sind ideal)
  • Wodka
  • Gin
  • Eis
  • Zucker (nur, wenn die Orangen noch nicht den optimalen Reifepunkt erreicht haben)

Zubereitung:

Um den Cocktail zu Hause zuzubereiten, liegt das Geheimnis in der Qualität der Zutaten. Je süßer die Orangen und je besser die verwendeten Getränke, desto besser ist die Qualität des Cocktails. Ansonsten ist es ein einfaches Rezept.

Zuerst wird reichlich Orangensaft ausgepresst und je nach Geschmack ein paar Spritzer Cava, Wodka und Gin hinzugefügt. Falls erforderlich, Zucker hinzugeben und mit Eis servieren.

Abonnieren Sie unseren blog!

Verpassen Sie nicht die besten Pläne in Valencia

Abonnieren