Valencia ist Gastgeber der Davis-Cup-Gruppenphase im September

| 20.04.2022 | 10:24

Vom 14. bis 18. September werden Spanien, Kanada, Serbien und die Republik Korea zu Gast sein. Die anderen Städte, in denen die Gruppenphase des Turniers stattfindet, sind Bologna, Glasgow und Hamburg.


Die wichtigste Weltmeisterschaft im Herrentennis, der hundertjährige Davis Cup, wird in Valencia als einer der vier Austragungsorte der Gruppenphase ausgetragen, an der 16 Länder teilnehmen. Die Qualifikationsrunde, die in Valencia ausgetragen wird, ist die Gruppe B, in der die Mannschaften Spaniens, Kanadas, Serbiens und der Republik Korea gegeneinander antreten werden. Das Turnier findet vom 14. bis 18. September im Pabellón de la Fuente de San Luis statt, einem Veranstaltungsort mit einer Kapazität von rund 8 500 Plätzen. Die anderen Austragungsorte dieser Etappe sind Bologna (Italien), Glasgow (Schottland) und Hamburg (Deutschland).


Diese Vereinbarung hat eine Laufzeit von fünf Jahren, bis 2026. Es sieht auch vor, dass Valencia die spanische Nationalmannschaft beherbergt, in der unter anderem Rafa Nadal und Carlos Alcaraz spielen. Diese Mannschaft wird gegen drei andere Teams um die beiden Plätze im Davis-Cup-Finale kämpfen, das vom 21. bis 27. November in Malaga stattfinden wird.


Die Ankunft des legendären Turniers um die silberne Schüssel, bei dem Spanien bereits sechs Mal zum Sieger gekürt wurde, wird das beste Tennis der Welt nach Valencia bringen. Die Hauptstadt des Turia ist seit jeher mit der Feier des wichtigsten Ereignisses der Männer-Nationalmannschaft verbunden. Bis zu fünf Mal wurde dort das alte K.O.-System angewandt. Das erste Mal war 1968, und ein Jahr später kehrte der Davis Cup zurück. Dann mussten wir bis 1980 und 2003 warten. 


Das letzte Mal, dass Valencia Gastgeber der Veranstaltung war, ist vier Jahre her. Bei dieser Gelegenheit und mit großem sportlichem und öffentlichem Erfolg schaltete Spanien Deutschland in der alten Stierkampfarena aus. Für den kommenden September wird ein neuer Austragungsort gesucht, um möglichst viele Zuschauer anzulocken und die Medienpräsenz des Wettbewerbs zu erhöhen.