Skip to main content

València: das ideale Ziel für eine neue Ära im Tourismus

| 06.04.2021 | 14:23

Nach einem Jahr der Einschränkungen und Sorgen ist der Wunsch nach einem wohlverdienten Urlaub größer denn je, aber die Pandemie hat neue Fragen bei der Wahl des Reiseziels aufgeworfen. Es gibt diejenigen, die auf der Suche nach grünen Oasen sind, in denen sie die Natur oder Aktivitäten im Freien genießen können und dabei gesund bleiben. Viele wollen ihre Umweltbelastung reduzieren und lokale Gemeinschaften unterstützen. Und andere sehnen sich nach urbanen Vergnügungen, wie nach einem Essen in einem guten Restaurant, wollen dabei aber Menschenmassen vermeiden. València hat die Antwort für all diese Wünsche.

 

Ein grünes Reiseziel

València ist ein Reiseziel, wo man das Leben im Freien genießen kann: an seinen Stränden, auf seinen Plätzen und Terrassen und vor allem in seinen weiten Grünflächen. Mitten in der Stadt bieten die mehr als neun Kilometer langen Turia-Gärten eine Oase der Ruhe, in der Sie spazieren gehen oder Sport treiben und dabei den Duft von Pinien und Blumen genießen können. Und weniger als eine halbe Stunde vom Zentrum entfernt, ermöglicht Ihnen der Naturpark von Albufera, sich mit der Natur zu verbinden und die lokale Flora und Vogelwelt zu entdecken. Sie können dort auf Radtouren oder zu Fuß durch seine Wälder streifen und Naturstrände genießen oder mit dem Boot durch die Lagune und Sümpfe fahren.

 

Ein gesundes Reiseziel

In València war es schon immer einfach, gesund zu leben. Die gesundheitlichen Vorteile des reichlichen Sonnenscheins, der Meeresbrise und des angenehmen mediterranen Klimas werden durch eine gesunde Ernährung ergänzt, die auf den frischen Produkten aus den umliegenden Anbaugebieten basiert. Die Möglichkeiten für Sport im Freien sind endlos, vom Laufen bis zu nautischen Aktivitäten. Aber es gibt auch ein hervorragendes Angebot an Spas, in denen Sie Körper und Geist mit innovativen Massagen oder alternativen Behandlungen entspannen können, in Hotels wie The Westin Valencia, das Hotel Las Arenas Balneario Resort oder dem Parador de El Saler, im Herzen des Naturparks Albufera.

 

Ein nachhaltiges Reiseziel

València war mit einer von Global Omnium in Zusammenarbeit mit Visit València durchgeführten Studie Vorreiter bei der Verifizierung und Zertifizierung des CO2-Fußabdrucks touristischer Aktivitäten und hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2025 ein emissionsneutrales Reiseziel zu werden. Besucher, die ihre Umweltbelastung reduzieren möchten, können die Stadt zum Beispiel auf zwei Rädern erkunden und dabei die Vorteile des flachen Geländes und eines Netzes von mehr als 150 Kilometern Radwegen nutzen. Und Ausflüge in die Albufera und L’Horta, den valencianischen Obstgärten, sind eine Gelegenheit, die lokalen Traditionen kennenzulernen und die Bauern- und Fischergemeinschaften zu unterstützen, die dort leben und arbeiten.

Die „Küche von Kilometer 0“ ist auch in Valencia gut etabliert, und die Fülle an lokalen Produkten aus Gemüsegarten und Meer kann in den Bars und Restaurants in der ganzen Stadt genossen werden. Einige gehen mit ihren nachhaltigen Initiativen sogar noch weiter. Das gleichnamige Restaurant von Ricard Camarena zum Beispiel ist das erste Restaurant in Valencia, das für sein Engagement für Nachhaltigkeit und die enge Zusammenarbeit mit lokalen Bauern mit dem Michelin Green Star ausgezeichnet wurde. Das Restaurant Lienzo hingegen möchte das Bewusstsein seiner Kunden schärfen und weist darauf hin, wie wichtig die Rettung der Bienen ist. Es bietet auf seiner Speisekarte Desserts mit handwerklich hergestelltem Honig aus den eigenen Honigwaben an.

 

Ein urbanes Reiseziel zum Rhythmus der Einheimischen

Obwohl sich viele für eine ländliche Umgebung entscheiden, wird der Charme der Städte mit ihrem kulturellen, gastronomischen, Einkaufs- und Freizeitangebot für andere weiterhin unwiderstehlich sein, auch wenn sie vielleicht die Menschenmassen der großen europäischen Hauptstädte meiden und sich für sekundäre Ziele entscheiden. València bietet ein kompaktes historisches Zentrum, in dem man sich in mittelalterlichen Gassen verlieren kann. Es gibt traditionelle Viertel wie Cabañal oder Ruzafa, in denen man sich unter die lokale Bevölkerung mischen kann und auf ein weniger hektisches Lebenstempo trifft. Aber auch renommierte Museen, ein abwechslungsreiches Kulturprogramm und ein unvergleichliches kulinarisches Angebot, das vom traditionellen Esmorzaret am Vormittag bis hin zu leckeren Meeresfrüchte-Tapas reicht, darunter die authentische valencianische Paella und die kreativsten Gerichte von Michelin-Sterneköchen. Ein Paradies für Foodies!

 

Das ideale Büro für digitale Nomaden

Die Anziehungskraft von València geht über den Tourismus hinaus. Die Lage der Stadt, ihr Klima und ihr gesunder und entspannter Lebensstil haben ihr den Ruf eingebracht, die ideale Stadt zum Leben und auch ein guter Ort zum Arbeiten zu sein. Jetzt, wo Telearbeit alltäglich und akzeptiert ist, warum nicht gleich am Meer arbeiten? Sogenannte digitale Nomaden können z. B. in den Wohnungen von Singular Stays wohnen oder die Co-Working Spaces von Wayco nutzen. Das Hotel València  Oceanic bietet auch seine Räume für die tägliche Arbeit an, sowie den Rest seiner Dienstleistungen. Zweifelsohne hilft ein Bad im Pool in der Pause, sich danach besser zu konzentrieren und sich gut zu fühlen.

 

València ist all dies in einem... und noch viel mehr. In einer sich verändernden Welt voller Ungewissheiten ist ein Ausflug in die Stadt Turia immer noch die beste Wahl. Für weitere Informationen und Inspirationen besuchen Sie die Website von Visit València und fangen Sie jetzt an, Ihren Urlaub zu planen.

Abonnieren Sie unseren blog!

Verpassen Sie nicht die besten Pläne in Valencia

Abonnieren