Marina: Die Strandpromenade von Valencia

Marina de València

Zwischen dem Handelshafen der Stadt und seiner Strandpromenade befindet sich die Marina de València, eine hervorragende weitläufige Gegend, die zu einem Spaziergang oder einer Radtour einlädt oder um die lokale Küche zu genießen und sich sportlich an Land und auf dem Wasser zu betätigen. Als Ergebnis der Modernisierung des Hafens wird sie den 32. America’s Cup übernehmen und so kombiniert Valencia Kultur, Bildung und Unternehmergeist mit Sport, Tourismus und Gastronomie.

Das symbolträchtigste Gebäude ist das Veles e Vents. Ein kultureller Herd mit Ausstellungen, Livemusik, Theater, Konferenzen und Tanz. Ebenso gibt es einen Platz für die gute Gastronomie, die im mediterranen Restaurant La Marítima, der Bierstube Malabar und mit einzigartigen kulinarischen Vorschlägen in La Sucursal zu finden ist. In der näheren Umgebung befinden sich außerdem zahlreiche weitere Restaurants, erstklassige Hotels und der Marina Beach Club, wo die Party bis in die frühen Morgenstunden andauert.

Mit einem Klima, welches das ganze Jahr über die Möglichkeit zum Segeln bietet, ist der Wassersport eine der beliebtesten Aktivitäten der Gegend. Hier stehen 800 Ankerplätze für private Schiffe zu wettbewerbsfähigen Preisen und mit jedweder Art von Dienstleistungen zur Verfügung. Es gibt 39 Dienstleistungsunternehmen rund um die nautischen Aktivitäten, sechs Sportklubs und drei Sportverbände, wo die Möglichkeit zum Segeln, Tauchen, Kajak, Pilates, Rudern sowie vielen weiteren Vorschlägen besteht. Ebenso kann man einen Bootsausflug machen und den Sonnenuntergang, das gute Essen und eine Party an Bord genießen.

La Marina ist ebenfalls ein innovatives Ökosystem auf unternehmerischer und gestaltender Ebene. Hier befindet sich Bankia Fintech by Innsomnia, das wichtigste innovative Finanzzentrum Spaniens sowie das Alinghi, Edem, Lanzadera und Angels.

Weiterlesen
Close

Wie kommt man

Metro: 
Bus: 
  • Veles e Vents
  • Stadtstrände
  • Strandpromenade
  • El Cabanyal