Skip to main content

Sala Ultramar (früher Teatro De Los Manantiales)

Calle Alcira 9, 46007 - València

NACHBARSCHAFT: Historisches Zentrum

Die Sala Ultramar entstand aus dem Bestreben, den Traum vieler Valencianer in Erfüllung gehen zu lassen: Ein großes, "tauchfähiges" Operntheater zu eröffnen, das als Aufführungsort für kühne und berührende künstlerische Events dient. Ein kleines großes Theater, zugleich Schiff und Hafen, eine traurige Werft und ein fröhlicher Schrottplatz, sowohl Wachturm als auch Piratenschiff, ein Albatros in den Lüften und U-Boot mit Tiefsee-Schätzen, ein Ort zum Stranden und eine Insel für Schiffbrüchige aller Art.

Die Sala Ultramar bietet: Das Theater der Worte und der stummen Gesten von heute und immer, die strenge Komödie, das edle Kabarett, post-urbane Dramen und ländliches "psycho-apokalyptisches" Varietee. Präkolumbische Tänze, postdramatisches Theater und Zarzuelas aus der Tundra. Das heißt: Jede Art von Theaterstück, bei dem das Publikum den Saal mit seelischem und geistigem Muskelkater und mit Lust auf neue Stürme verlässt.

Die Sala Ultramar wurde als Feinkostgeschäft eröffnet, obschon eigentlich auch "Sammelsurium-Laden" passen würde... Sie wird finanziert von internationalen Konzernen, die schon vor dem Bau des Panamakanals bankrott gingen, und geleitet von sechzehn witzigen Chefs, die dem Wein nicht abgeneigt sind und vereinbart haben, auf hoher See nicht zu streiten, auch nicht bei Ebbe... Die Sala Ultramar ist ein Hafen im Herzen von Valencia und zugleich ein Segelschiff, unterwegs in allen internationalen Gewässern. Ihre Lonja ist eine Markthalle, deren Wasserspeier das Wasser vom Dach nach innen ausspucken und von der Zahlung jeglicher Art ideologischer, ästhetischer und moralischer "Steuern" befreit.

Nützliche Informationen

Route holen

Route löschen

Abonnieren Sie unseren blog!

Verpassen Sie nicht die besten Pläne in Valencia

Abonnieren