IGLESIA DE SAN NICOLÁS DE BARI Y SAN PEDRO MÁRTIR DE VALENCIA

Caballeros, 35; 46001 - Valencia

Gesamtbewertung: 

Patrimonio Universal por la UNESCO

Rabatt mit Valencia Tourist Card: 
15% rabatt
ZONE DER SEHENSWÜRDIGKEITEN: 
Altstadt Valencia
JAHRHUNDERT: 
XIII

Die Kirche San Nicolás de Bari und San Pedro Mártir wurde vor Kurzem renoviert und dabei kam ein malerisches Werk zum Vorschein, dass die Experten als die valencianische „Sixtinische Kapelle“ bezeichnet haben. Sie ist eine der ersten christlichen Pfarrgemeinden der Stadt Valencia, die nach der Eroberung von Jakob I. im Jahr 1238 errichtet wurde. Konstruiert als Pfarrgemeinde um das 1242 wurde sie auf Initiative der Familie Borja zwischen 1419 und 1455 im gotischen Stil renoviert und erhielt das gotische Kreuzgewölbe im Hauptschiff. Zwischen 1690 und 1693 wurde sie im Inneren mit barocken Mustern und Wandmalerei verziert und zeigt Szenen aus dem Leben des Nikolaus von Myra und Petrus von Verona, die von Antonio Palomino entworfen und von Dionís Vidal gemalt wurden. Jeden Montag empfängt die Kirche San Nicolás de Bari hunderte von Besuchern, die den „Marsch des Nikolaus von Myra“ oder die Devotion von Judas Thaddäus machen, der Schutzherr der unmöglichen Dinge. Ihre Restauration wurde als „die wichtigste architektonische und malerisch-ornamentale Intervention auf internationaler Ebene aufgrund der Reichweite der Arbeiten und der eingesetzten Techniken“ bezeichnet. Jetzt kann die Kirche mit und ohne Fremdenführer besucht werden.

Wichtige Daten

E-MAIL-ADRESSE: 
info@sannicolasvalencia.com
Stil: 
Gótico
ÖFFNUNGSZEITEN: 

Dienstag bis Freitag: von 10.30 bis 19.00 Uhr Samstags: von 10.30 bis 18.30 Uhr. Sonntags: von 13 bis 19 Uhr.

Geschlossene Tage: 
Montag
PREISE: 
5 € und 4 € reduziert (Rentner, große Familien und Menschen mit Behinderungen).