Serranos-Türme (Torres de Serranos)

Die Errichtung dieser ursprünglich als Verteidigungstürme einer der frequentiertesten Zugänge des einstigen Valencias konzipierten Bauwerke wurde 1392 unter der Leitung von Pere Balaguer in Angriff genommen. Im Jahre 1865 wurde sie infolge der Abtragung der Stadtmauern zu freistehenden Türmen. Die beiden Bauwerke, welche von 1586 bis 1887 als Gefängnis für Adelige dienten, wurden später ihrer hinteren Fassaden entledigt, wodurch man heute von der Plaza de los Fueros aus fünf Säle mit Spitzbogen und Rippengewölben sehen kann. Die Serranos-Türme verkörpern prachtvolle Exponenten der gotischen Baukunst.

Die Torres de Serranos wurden sowohl als Verteidigung als auch als Triumphbogen genutzt. Der herausragendste Akt, der derzeit zu ihren Füßen stattfindet, ist der Crida, ein Aufruf des Fallera- Bürgermeisters von Valencia vom letzten Sonntag im Februar, Valencianer und Besucher einzuladen und das Fest der Fallas zu begrüßen.

Die Wahl dieses emblematischen Ortes ist nichts anderes, als die Ankunft von Auslandern in Valencia vor Jahrhunderten über die Serranos zu symbolisieren. 

Adresse: 

Plaza de los Fueros, s/n; 46003 - Valencia

Dirección Maps: 
POINT (-0.3762133 39.4789005)
TELEFON: 
+34 963 919 070
ZONE DER SEHENSWÜRDIGKEITEN: 
Imagen destacada: 
Tipo recurso turistico: 
JAHRHUNDERT: 
ÖFFNUNGSZEITEN: 

Montag bis Samstag, von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr durchgehend geöffnet.

Sonntag und Feiertage, von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr.

Im Winter erfolgt die Schließung in Abhängigkeit vom Tageslicht (letzter Eintritt 20 Minuten vor der Schließung).

An Regentagen bleiben die Türme aus Sicherheitsgründen geschlossen.

Weltkulturerbe der Unesco: 
no-patrimonio
Stil: 
Dto. Valencia Tourist : 
PREISE: 
2 € bzw. 1 € (Kinder von 7 bis 12 Jahren, Gruppen, Senioren und Studenten mit gültigem Ausweis). Sonntag und Feiertage, freier Eintritt. Eintageskarte für alle städtischen Museen: 6 €