Unruhige Zeiten. Geschichten und Mikrogeschichte in der Sammlung des IVAM

BEWERTUNG: 
Nicht versäumen!
Kategorie: 
Ausstellung

Das IVAM überrascht uns immer wieder. Diesmal gelingt es dem Museum anlässlich seines 30-jährigen Jubiläums mit „Unruhige Zeiten. Geschichten und Mikrogeschichte in der Sammlung des IVAM“. Diese neue Ausstellung besteht aus Sammlungen, die Protestgeschichten von den 1930er-Jahren bis heute erzählen und die kritische Rolle der Kunst bei politischen, sozialen und wirtschaftlichen Ereignissen spiegeln.

Das IVAM porträtiert jene Zeit anhand verschiedener Schöpfer und Künstler aus aller Welt. Das Highlight, die Skulptur „Prometheus“ von Jacques Lipchitz, schreit angesichts der gesellschaftlichen Zwänge förmlich nach Freiheit für den Menschen. Das Werk wird Sie in Staunen versetzen!

Wenn Sie Kunst und Geschichte mögen, haben Sie Glück, denn Sie können die Ausstellung vom 14. Februar bis 19. April 2020 im IVAM besuchen. Genießen Sie Kunst in ihrer reinsten Form!

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

Wichtige Daten

TELEFON: 
963 176 600
E-MAIL-ADRESSE: 
ivam@ivam.es

Add new comment

Daten und Zeiten: 
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag, SonntagVom 14-02-2019bis zum 19-04-2020
Preis: 

Kostenlos

Anfahrtsweg

Autobús: 
5