• riff
  • xyz
  • IMG_8798

Valencianische Essenzen: Auf kulinarischer Entdeckungstour durch die Mittelmeermetropole

Gastronomie, Keine Kategorie Comments (0)

Valencia hat sich der Vielseitigkeit verschrieben: Hier kann man einen Städtetrip ideal mit ein paar ruhigen Stunden am Strand kombinieren. Aktive drehen ihre Runden auf dem Rad, während sich Freunde der Schönen Künste in einem der unzähligen Museen von der kulturellen Vielfalt Valencias mitreißen lassen. Aber nicht nur das: kulinarisch hat „die Wiege der Paella“ ebenfalls einiges zu bieten. Es gibt über 2.000 Bars, Cafés und Restaurants, die eine gastronomische Vielfalt bieten, in der die traditionelle und die kreative Küche in perfekter Weise miteinander verschmelzen. Drei Restaurants in Valencia glänzen mit einem Michelin-Stern. Diesen schließt sich das interessante kulinarische Angebot weiterer Lokale an. Im Oktober findet die alljährliche „Cuina Oberta“ statt, während der etwa 60 Restaurants ihre besten kulinarischen Kreationen präsentieren – auch eine perfekte Möglichkeit, sich vom lukullischen Angebot der Stadt zu überzeugen.

Wer in der pulsierenden Metropole auf kulinarische Entdeckungsreise gehen möchte, tut dies am besten während einer thematischen Route. Folgende Optionen gibt es:

Reis-Route: Der Reis wurde im 12. Jahrhundert von den Arabern nach Valencia gebracht und erfreute sich schon damals dank seiner Fungibilität schnell großer Beliebtheit. Im Naturpark La Albufera – nur wenige Kilometer von der Innenstadt entfernt – und in der Umgebung des Städtchens Sueca wird auf einer Fläche von über 9.000 Hektar Reis angebaut. La Albufera hat sich außerdem wegen der vielen hier ansässigen Restaurants, die ihren Gästen unzählige Variationen von Reisgerichten anbieten, einen Namen gemacht. Dem Reisbauer über die Schultern schauen, eine Paella selbst zubereiten, Reislikör testen und Wissenswertes über die unterschiedlichen Reissorten erfahren – all das sind Bestandteile dieser Themenroute.

Wein-Route: Unter der Herkunftsbezeichnung „Wein aus Valencia“ wird eine Fläche von 17.800 Hektar an Weinbergen zusammengefasst, die aus vier Untergebieten besteht: Alto Turia, Valentino, Moscatel und Clariano. Durchschnittlich werden jährlich 650.000 Hektoliter Rot-, Rosé-, Weiß- und Likörweine aus verschiedenen Rebsorten für insgesamt 80 unterschiedliche Marken produziert. Während einer Weindegustation können sich die Teilnehmer selbst von der ausgezeichneten Qualität des edlen Rebensafts überzeugen.

Horchata-Route: Die Horchata zählt in Valencia zu den beliebtesten Erfrischungsgetränken. Sie wird aus Erdmandeln hergestellt, einer Frucht ägyptischen Ursprungs, die einst von den Arabern in die mediterrane Metropole gebracht wurde. Dieses köstliche Getränk besitzt außerdem zahlreiche gesundheitsfördernde Wirkungen. Eine Kostprobe des Endprodukts ist ebenso empfehlenswert wie ein Einblick in das Anbausystem und den Herstellungsprozess. Ein Blick hinter die Kulissen liefert Interessierten Informationen rund um die Erdmandel und deren Anbau. Als krönender Abschluss darf natürlich das Testen einer frisch gekühlten Horchata nicht fehlen. Diese wird übrigens fast überall in der Stadt in gekühlten Behältnissen am Straßenrand verkauft und steht selbstverständlich auf der Karte nahezu jeden Cafés in Valencia.

Weitere Informationen stehen abrufbereit unter shop.

» Gastronomie, Keine Kategorie » Valencianische Essenzen: Auf kulinarischer Entdeckungstour...
On 09/09/2016
By
, , , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« »