paella en cocina

Valencia – Paella gehört einfach dazu

Gastronomie Comments (0)

Wenn ich mal Zeit übrig habe, dann möchte ich einen Paella-Kochkurs machen. Und das möglichst in Valencia – der Geburtsstätte des Reisgerichts.

Was ich jetzt schon weiß, obwohl ich noch nicht einmal den Kochlöffel geschwungen habe: Die ersten Paella-Rezepte führen in das 18. Jahrhundert zurück. Die Zutaten einzukaufen ist auch kein Problem: Reis, Kaninchen- und Hühnerfleisch, Schnecken, Bohnen, Tomaten, Artischocken, Safran und Gewürze – jetzt geht es ja nur noch darum, es lange genug köcheln zu lassen, es nicht trocken werden zu lassen, es nicht anbrennen zu lassen, es nicht zu überwürzen … muss ich jetzt eigentlich stets rühren oder doch nicht? Oh je: Ich ändere meine Meinung und gehe in eines der Restaurants in Valencia und bestelle das Nationalgericht einfach dort. Zum Beispiel im „La Pitanza“, „La Pepica“ oder im „Palace Fesol“. Hm, lecker – und ich sitze einfach dort, trinke einen kühlen Rosé und genieße es. Und in der Theorie weiß ich ja, wie es geht.

» Gastronomie » Valencia – Paella gehört einfach...
On 08/09/2013
By

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« »