street_art_valencia_002

Straßenkunst in Valencia: Kreativ, alternativ und bunt!

Sehenswürdigkeiten Comments (0)

Seid ihr schon mal durch die Seitenstraßen und kleinen Gassen Valencias geschlendert? Ja, dann sind euch sicherlich die vielen kleinen und großen Kunstwerke aufgefallen. Die kann man ja gar nicht übersehen. In Valencia wimmelt es nur so von cooler Street Art bis hin zu professionellen Malereien, die jeder öffentlich bestaunen kann.

Auf meinem letzten Trip nach Valencia war ich mal ganz gezielt auf der Suche nach den bekannten Graffitis von denen die Valencianer andauernd sprechen und von denen man als Tourist eigentlich gar nichts mitbekommt. Ein Einheimischer hat mich in die Stadtteile El Carmen und La Ruzafa geführt. Für so Leute wie mich, denen manchmal der Blick für das Detail fehlt sowie Entdecker genau das Richtige! An vielen Häuserwänden oder Mauern sind hier kunstvolle „Murales“, Mauerbilder, und Graffitis zu finden. Beim zweiten Blick erst erkennt man Dinge, die natürlicherweise hier nicht hingehören wie Schlangen, bunte Monster oder fantastische Muster. Der Fantasie und den Farben sind hier wirklich keine Grenzen gesetzt. Überall finden sich kleine Details, die Geschichten erzählen. Unglaublich, dass man manchmal einfach nur so durch die Gassen läuft, sich dabei unterhält und all das übersieht, was diese Stadtviertel noch einmaliger macht.

Und das Tolle an diesen Stadtteilen sind nicht nur diese Kunstwerke auf Mauerwerk, sondern auch die vielen kleinen, kreativen Geschäfte, Bars und Cafés. Hier trifft Alt auf Neu: hippe Vintage-Läden, kleine Boutiquen und Geschäftchen mit typischen Leckereien die in jahrhundertelanger Tradition hergestellt werden. Valencia ist also nicht nur Paella, hier gibt es viel, viel mehr!

In El Carmen trifft Genuss auf Genuss: Leckereien rechts, Kunst links. Bekannt ist das Viertel nämlich auch für das IVAM (Valencianisches Institut für Moderne Kunst) und die vielen hier ansässigen Künstler, die nach ganz eigenen Maßstäben leben. Eine von diesen Künstlern, die mir ganz besonders gut gefallen hat, ist Julieta (die zur XLF-Crew gehört). In ihren Kunstwerken ist ihre japanische Inspiration zu erkennen. Diesen Mix aus Japan und Spanien müsst ihr euch einfach anschauen! Alle, die mehr über die Hintergründe der Künstler- und Graffiti-Szene Valencias erfahren wollen, besorgen sich am besten das großartige Buch Textura: Valencia Street Art . Vom Fotografen Luz A. Martin persönlich bekommt ihr darin alle Infos über Street Art und prominente Künstler. Oder Ihr macht euch noch schnell auf den Weg zur Hat Gallery http://hatgallery.org/?lang=en, die Ausstellung läuft noch bis Ende Mai.

In den Stadtvierteln El Carmen und La Ruzafa fühlt ihr euch als Kunstliebhaber sicher direkt wohl und wünscht Euch für immer dort zu bleiben. Erlebt es selbst!

» Sehenswürdigkeiten » Straßenkunst in Valencia: Kreativ, alternativ...
On 05/23/2014
By

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« »