Musik in Valencia: Melodien hautnah erleben [mit Video!]

Aktivitäten, Freizeitkalender Comments (0)

Die Musik in Valencia hat eine große Bedeutung für die Bewohner der Stadt: Auch als Reisender lässt sich dieses besondere Flair erleben. Wir verraten euch, wo ihr Musik in Valencia erleben könnt – von klassischen Stücken bis hin zu modernen Klängen.

Valencia ist die musikalischste Stadt der Welt: Nirgendwo anders gibt es so viele Musiker im Vergleich zur Einwohnerzahl! Das macht sich natürlich auf der Straße bemerkbar. Musik in Valencia bedeutet, draußen zu sein. Vor allem im Frühjahr und Sommer locken Solo-Sänger in den Fußgängerzonen sowie organisierte Freiluftkonzerte Musikfreunde an. Was jeder Reisende in Valencia gesehen haben muss, ist die städtische Oper „Palau de les Arts Reina Sofía“. Dieser Palast der Schönheit in der Stadt der Künste und Wissenschaften ist allein optisch ein Genuss. In ihrem Inneren finden in den kommenden Wochen spannende Events statt: Das spanische Nationalballett gastiert von 21. bis 24. April mit „El Sombrero de Tres Picos“ von Manuel de Falla in der Oper. Kult ist auch die Oper „Werther“ von Jules Massenet, die von 20. bis 31. Mai aufgeführt wird.

Berühmt und beliebt sind jedes Jahr aufs Neue die Konzerte des renommierten Berklee College of Music mitten in der Stadt der Künste und Wissenschaften. Hier lernen die besten der besten das Komponieren, Musizieren, Produzieren und Arrangieren. Im Laufe des Jahres gibt es dutzende Events, Berklee ist bekannt für die spannenden Ideen seiner Studenten aus aller Welt. Ein Beispiel sind einzigartige Musikprojekte mit Demenzkranken oder die Sommer-Konzertserie „Un Lago de Conciertos“, bei denen Studenten vor Einheimischen und Reisenden auf einer Bühne direkt vor dem Wissenschaftsmuseum mit Jazz, Folk und Electro auftreten. 2017 finden die Konzerte von 5. Mai bis 27. Oktober statt.

Das renommierte College hat seine Heimat in Boston, Massachusetts, hier studierten schon internationale Stars wie Melissa Etheridge, Diana Krall oder Charlie Puth. Am Campus und in der Branche ist Vanessa Garde auch ein echter Promi. Die junge Frau lehrt in Valencia “Scoring for Film, Television & Video Games“. Vanessa komponiert selbst und hat schon am Sound für Hollywoodfilme wie „Exodus“ von Ridley Scott oder Streifen mit Stars wie Anthony Hopkins, Bruce Willis, John Cusack oder Al Pacino mitgearbeitet. Für sie ist Valencia ein Quell der Inspiration: „Was mir mit am meisten hier gefällt, ist die Musikkultur, egal, wo man hingeht – man trifft immer auf Musik.“ Wenn sie Valencia musikalisch beschreiben müsste, würde sie mit einer „Banda“ zusammenarbeiten. Diese Musik- oder Blaskapellen sind in Spanien weitverbreitet und sehr beliebt. Sie bestehen meist aus Klarinetten, Flöten, Trompeten, Posaunen, Tuben und Schlagwerk. Vor allem im gesellschaftlichen Leben Valencias spielen sie eine große Rolle: Bei Aufführungen, Feiertagen, Umzügen und Prozessionen musizieren die Bandas. Nachwuchs für die Musik in Valencia gibt es genug, in jeder Familie gibt es in sämtlichen Generationen mindestens einen überdurchschnittlich talentierten und engagierten Kreativen. Schaut euch unser Video an und erfahrt, wie Musiker wie Vanessa Garde die Stadt wahrnehmen.

Wie ihr an den Fallas seht – wir lieben es laut! Auch unsere Musik in Valencia zelebrieren wird. Traditionelle Volksmusik bedeutet bei uns: Eine leidenschaftliche Mischung aus iberischen und römischen Einflüssen und sogar Anklängen aus den Maghrebstaaten – individuell, inspirierend, beliebt und kreativ. Valencia hat sich diese traditionelle Musik wiederum erhalten – und sie mit modernen Einflüssen in die heutige Zeit übertragen. Sowohl Fans von aktueller Songs als auch Freunde der historischen Musikkultur werden in Valencia fündig. Im Sommer rocken spanischsprachige Stars die Bühnen Valencias – Hüftkreisen und Charmeoffensive inbegriffen: Ricky Martin am 19. Mai oder David Bisbal am 9. Juni. Alle Infos und Tickets findet ihr hier!

 

» Aktivitäten, Freizeitkalender » Musik in Valencia: Melodien hautnah...
On 04/19/2017
By
, , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« »