• Placa de Ayuntamiento von oben mit Eislaufbahn
  • Gruppe von Kindern in der Adventszeit in Valencia
  • Rathaus von Valencia weihnachtlich beleuchtet
  • Weihnachtsbaum mit Lebkuchenanhänger

Adventszeit in Valencia: Feiertagsfieber unter Palmen

Aktivitäten, Freizeitkalender Comments (0)

Wer in der Adventszeit durch die Straßen von Valencia streift, entdeckt ein Lichtermeer, verführerische Düfte und tolle Attraktionen für die ganze Familie. Verbringt Weihnachten in Valencia mit euren Liebsten und lernt die Bräuche der Einheimischen kennen und lieben. Wir verraten euch typische Weihnachtsbräuche der Stadt und verraten euch die Must-Do‘s der Einheimischen.Zauberhafte Märkte an jeder Ecke und Sonder-Öffnungszeiten machen die Adventszeit in Valencia zu einem echten Shoppingparadies! Neben typischen Süßigkeiten und weihnachtlichen Deko-Artikeln findet ihr in diesen Tagen auch überdurchschnittlich viele Scherzartikel an den Ständen. Der Grund dafür ist der „Día de los Innocentes“, der Tag der Unschuldigen. Kurz nach Weihnachten, am 28. Dezember, werden in ganz Valencia Streiche gespielt und humorvolle Unwahrheiten erzählt – so wie in Deutschland am 1. April.

Eine der größten Familienattraktionen im Winter ist die riesige Eislaufbahn auf dem Rathausplatz, wo große und kleine Akrobaten ihre Runden ziehen und sich am doppelten Rittberger probieren können. Allein die Aussicht ist schon ein Erlebnis! Einkaufen in der Innenstadt lohnt sich übrigens gleich doppelt: Wer in den Geschäften in der Adventszeit in Valencia etwas kauft, erhält einen Rabatt auf die Tickets für die Eislaufbahn.

Wer seine Kids in der Adventszeit in Valencia so richtig zum Strahlen bringen will, besucht mit ihnen die Freizeit- und Spielzeugmesse „ExpoJove“: Ab dem 26. Dezember 2016 bis zum 4. Januar 2017 findet die Messe in der Messe von Valencia statt. Es gibt Sportfelder, auf denen Kinder toben können, eine Kartbahn für Abenteuerlustige, die neuesten Spielzeugtrends sowie viele Stände zum Spielen und Selbstausprobieren sorgen für Glücksgefühle bei Kindern und Eltern. Eine solche Reise nach Valencia kurz nach Weihnachten ist übrigens auch eine tolle Geschenkidee!

Ein einmaliges Erlebnis ist der Heiligabend selbst in Valencia: Wie die Deutschen feiern die Valencianer am 24. Dezember das große Fest. Traditionell gibt es ein üppiges Weihnachtsessen mit Lamm oder Fisch, Meeresfrüchte oder Eintopf. Um die schlanke Linie macht sich an Weihnachten in Valencia keiner Sorgen, denn Süßigkeiten wie Nougat („Turrón“) gehören einfach dazu. Begleitet wird das Festtagsessen von leckerem Wein aus den Anbaugebieten rund um Valencia.

Viele Valencianer sind sehr gläubig, meist geht die ganze Familie nach dem Festtagsschmaus in die Christmette, die hier „Misa del Gallo“, also „Hahnenmesse“, heißt. Ein Hahn soll seinerzeit der erste gewesen sein, der von der Geburt Jesu erfahren hat und der Welt davon berichtet hatte. Ein Highlight ist die Messe in der Kathedrale mit einem stimmgewaltigen Chor. Weihnachten in Valencia ist ein Erlebnis, das sich lohnt.

Zum Auftakt des neuen Jahres wartet in Valencia noch ein besonderes weihnachtliches Abschlusshighlight auf Kids: die „Cabalgata de Reyes Magos“, der Umzug der Heiligen drei Könige am 5. Januar. Er besteht aus dutzenden, festlich und bunt geschmückten Wagen mit Anhängern, von denen aus Kaspar, Melchior und Balthasar Süßigkeiten und kleine Geschenke in die Zuschauermenge entlang der Straßen werfen. „Assistenten“ auf dem Wagen überprüfen dabei ganz genau, ob die Kinder 2016 artig waren und Geschenke bekommen sollten…

Mit den „Christmas Packs“ der Valencia Tourist Card machen wir euch übrigens in der Adventszeit in Valencia einfach so Geschenke: Ihr erlebt die Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zum Sonderpreis!

» Aktivitäten, Freizeitkalender » Adventszeit in Valencia: Feiertagsfieber unter...
On 12/07/2016
By
, , , , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« »